WillkommenSchützenfestNews350 Jahre JubiläumTermineKönigeWissenswertesKontakt

____________________________________________________________________________

22. September 2018 - Großer Jubiläumsfestball

____________________________________________________________________________

Sternmarsch in Eutin zum Jubiläums-Schützenfest

Sternmarsch

Anläßlich des 350-jährigen Bestehens fand zum Schützenfest ein Sternmarsch statt.
Aus fünf unterschiedlichen Richtungen machten sich die Marschzüge, unter der Führung der Achtmänner Christoph Müller, Jörg Rogge, Thomas Ausborn, Jan Schläfke und Jörn Petersen auf, um zum Eutiner Markt zu maschieren. Dort trafen die Abordnungen in Abstand von jeweils ca. 5 Minuten ein. Innerhalb einer halben Stunde füllte sich der Eutiner Marktplatz zu einer prächtigen und musikalischen Kulisse.

Zur Musik:
Anläßlich des 350-jährigen Bestehens der Eutiner Schützengilde, wurde ein neuer Eutiner Schützenmarsch komponiert. Gestiftet vom Wortführenden Vorsteher Heiko Godow, komponiert vom Hamburger Komponisten und Musiker Jan-Peter Pflug.
Premiere war am Sonntag, den 8. Juli 2018, unter der Vogelstange Dechantshorst, gespielt von der Eutiner Schützenkapelle.

____________________________________________________________________________

07. bis 09. Juli 2018 Schützenfest im Jubiläumsjahr

Es regiert die neue Große Majestät
Stefan "der Bewundernswerte"

Nach einem spannenden und langen Wettbewerb war es um 22.14 Uhr endlich soweit. Mit dem 169. Schuß auf den Rumpf des Großen Vogels holte sich Stefan Wulff den Königstitel 2018.

Zuvor hatte sich Holger Reinholdt im Wettschießen um die Kleine Könisgwürde gegen 11 weitere Mitstreiter durchgesetzt. Für alle überraschend, viel im der Rumpf des kleinen Vogels den Schützen quasi "in den Rücken". Reinholdt hatte den gesamt 74. Schuß auf den Rumpf abgegeben. Als sich nichts tat, nahm er die Waffe von der Lafette, ging in die Schießhalle, doch bevor der nächste Schütze anlegen konnte, viel nun doch der Vogel überraschend zu Boden und Holger Reinholdt ist Spaßkönig 2018!

... weitere Infos hier klicken!

____________________________________________________________________________

Drei-Länder-Schießen im Jubiläumsjahr in Eutin

Holger Reinholdt wird Drei-Länder-König 2018

Seit 1976 treffen sich unsere befreundeten Organisationen, um im fairen Schießwettbewerb beim Drei-Länder-Schießen eine Majestät aus Kastelbell, Sonthofen oder Eutin zu ermitteln. Aus dem damaligen Treffen ist mittlerweile eine Tradition entstanden.
Nachdem das letzte Drei-Länder-Schießen 2015 in Kastelbell stattgefunden hatte, fand der Wettstreit aus Anlaß des 350-jährigen Bestehens der Eutiner Schützengilde, wieder in Eutin statt.
Die befreundeten Gilden aus Sonthofen und >astelbell hatten sich auf die weite Reise gemacht, um die Freundschaft, den Zusammenhalt und die Traditionen zu pflegen und zu leben.
Nachdem der Titel zuletzt 2015 durch Norbert Riege errungen wurde, ist es der Eutiner Schützengilde wieder gelungen, den Titel in die Rosenstadt Eutin zu holen!
Nach einem spannenden Wettbewerb wurde Holger Reinholdt Drei-Länder-König 2018.
... weitere Infos hier klicken!

Gruppenbild der befreundeten Vereine

____________________________________________________________________________

Aus dem aktuellen Ostholsteiner Anzeiger
vom 20. Juni 2018

Lokales Ostholsteiner Anzeiger - Seite 9 - Mittwoch, den 20. Juni 2018 - Text/Fotos: Constanze Emde

Schützen zeigen ihre Schätze

Eutiner Schützengilde präsentiert im Schloss historische Exponate in zwei Ausstellungsräumen / Drei-Länder-Schießen am Wochenende

Eutin Die Eutiner Schützengilde zeigt im 350. Jubiläumsjahr in zwei Räumen des Schlosses historische Exponate, darunter auch ein Exemplar des Vogels, der alljährlich beschossen wird. Es brauchte die Kraft von Heiko Godow (v. r.), Dieter Schönke und König Jürgen Kehr, um ihn an der Wand zu platzieren
Es war schon ein kleiner Kraftakt, den König Jürgen und der Wortführende Vorsteher der Schützengilde Heiko Godow auf sich nahmen, um ein Abbild des Vogels, auf dem durch Schießen alljährlich die neue Majestät auserkoren wird, in die zweite Etage des Eutiner Schlosses zu wuchten.
... zum Weiterlesen hier klicken!

____________________________________________________________________________

Festkommers zum 350. Bestehen der Eutiner Schützengilde

Vergangenes bewahren - Gegenwart erleben - Zukunft gestalten

Tradition und Geschichte, eine lebendige Gegenwart und der Weitblick für die Zukunft waren die Themen in der Begrüßungsrede vom Wortführenden Vorsteher Heiko Godow und in den Grußworten der Gastredner. Auch die Bewahrung und Pflege der "Plattdüütschen Spraak" wurde insbesondere durch den Beitrag
... zum Weiterlesen hier klicken!

____________________________________________________________________________

Aus dem aktuellen Ostholsteiner Anzeiger
vom 05. Juni 2018

Lokales Ostholsteiner Anzeiger - Seite 9 - Dienstag, den 05. Juni 2018 - Text/Fotos: Constanze Emde

Schützen setzen Gedenkstein im Jubiläumsjahr

Eutiner Schützengilde setzt im 350. Jahr des Bestehens einen Findling als Erinnerungsanstoß an den Beginn des Bürgervogelschießens

EUTIN „Es ist ein besonderer Tag für uns im 350. Jahr unseres Bestehens“, sagte Heiko Godow (v. links), wortführender Vorsteher der Schützengilde, gestern bei der feierlichen Enthüllung des Gedenksteines mit Bürgervorsteher Dieter Holst, Spaßkönigin Ilona Nittritz, Rolf-Rüdiger Forst vom Verein zur Förderung des historischen Bürgervogelschießens, der den Stein geschenkt hatte, sowie Marc Mißling, der als Stadtwerke-Chef und Grundstücksbesitzer das Aufstellen des Steines am Wasserturmals G eburtsort des Bürgervogelschießens erlaubte.
... zum Weiterlesen hier klicken!

____________________________________________________________________________

Aus dem aktuellen Ostholsteiner Anzeiger
vom 02. Mai 2018

Lokales Ostholsteiner Anzeiger - Seite 12 - Mittwoch, den 02. Mai 2018 - Text/Fotos: Michael Kuhr

Kameradschaft kennt kein Alter

43. Ältermann-Treffen zum 350. Geburtstag der Eutiner Schützengilde auf dem Vogelberg / Latendorf-Pokal geht nach Grömitz

Bei der Übergabe des Fritz-Latendorf-Pokals: Manfred Kalfier (von links), Ottmar Schmets, Jens Latendorf, Thorsten Krüger, Heiko Godow und André Meyer.

EUTIN. Anlässlich des 350. Geburtstages war die Eutiner Schützengilde von 1668 in diesem Jahr Ausrichter des 43. Ältermann-Treffens.
... zum Weiterlesen hier klicken!

____________________________________________________________________________

Aus Ostholsteiner Anzeiger
vom 27. Dezember 2017

____________________________________________________________________________

The Making of

Die Chronik - Tradition verbindet

Das Gildebuch ist innerhalb von dreieinhalb Jahren entstanden. Das Autorenteam mit Dieter Schädlich, Alfred Severin und Dieter Schönke kam gemeinsam mit Michael Kuhr bei so manchem Frühstück oder Schinkenbrot zusammen, um über den Fortschritt des Buches zu sprechen oder Abstimmungen über Layout und Inhalt zu treffen. Sie gruben sich zusammen auch stundenlang im Archiv im Schützenhaus auf dem Dechantshorst ein, um Dokumente in Wort und Bild längst vergangener Tage - zum Teil auch zeitverloren - zu sichten. Wichtig war allen, die bestehende, wertvolle Aufarbeitung der 300-jährigen Geschichte von Ernst Schütt zu übernehmen und mit Geschichten, Begebenheiten und vielen Informationen der vergangenen 50 Jahre anzureichern.
Entstanden ist ein Buch, das den Gildebrüdern zum 400. Jubiläum in 50 Jahren sicherlich eine gute Grundlage für deren neues Jubiläumsbuch liefert.

Das Team um Michael Kuhr (hinten), Dieter Schönke, Alfred Severin und Dieter Schädlich (von links)

____________________________________________________________________________

350 Jahre Eutiner Schützengilde

Vergangenes bewahren - Gegenwart erleben - Zukunft gestalten

Immer am zweiten Wochenende im Juli marschieren uniformierte Männer von Marschmusik begleitet durch die Stadt. Die Eutiner Schützenbrü­der sind fröhlich und tragen rote Rosen an ihren oft reichlich von Orden besetzen Schützenröcken. Wer ein Gewehr schultert, der hat den Lauf friedlich mit einer roten Rose verziert. Die Offiziere und Vorsteher tragen Degen. Sie treffen sich zum Richten der Vogelstange auf Dechantshorst oder zum Königsfrühstück, lassen sich im Rathaus empfangen und feiern ausgelassen ihren neuen König, den sie voller Überzeugung „Majestät" rufen. „Majestät" hat zielsicher am Montag den letzten Schuss aus seinem Vorderlader auf den hölzernen Vogel auf Dechantshorst abgegeben.

...hier weiterlesen!

 



Wir bedanken uns für die Unterstützung im 350. Jubiläumsjahr bei: