WillkommenSchützenfestNews350 Jahre JubiläumTermineKönigeWissenswertesKontakt

Unser Drei-Länder-König 2018

Holger Reinholdt ist Drei-Länder-König 2018

Seit 1976 treffen sich unsere befreundeten Organisationen, um im fairen Schießwettbewerb beim Drei-Länder-Schießen eine Majestät aus Kastelbell, Sonthofen oder Eutin zu ermitteln. Aus dem damaligen Treffen ist mittlerweile eine Tradition entstanden.
Nachdem das letzte Drei-Länder-Schießen 2015 in Kastelbell stattgefunden hatte, fand der Wettstreit aus Anlaß des 350-jährigen Bestehens der Eutiner Schützengilde, wieder in Eutin statt.
Die befreundeten Gilden aus Sonthofen und >astelbell hatten sich auf die weite Reise gemacht, um die Freundschaft, den Zusammenhalt und die Traditionen zu pflegen und zu leben.
Nachdem der Titel zuletzt 2015 durch Norbert Riege errungen wurde, ist es der Eutiner Schützengilde wieder gelungen, den Titel in die Rosenstadt Eutin zu holen!
Nach einem spannenden Wettbewerb wurde Holger Reinholdt Drei-Länder-König 2018.

Königsproklamation

Gruppenbild der befreundeten Vereine

Drei-Länder-Könige von 1978 bis 2018

Jahr Austragungsort König zugehörig
1978 in Eutin Andreas Mitterer Schützenkompanie Kastelbell
1980 in Sonthofen Engelhard Raffeiner Schützenkompanie Kastelbell
1982 in Eutin Siegfried Jansen Eutiner Schützengilde
1984 in Kastelbell Hans Schied Königlich priv. Schützengesellschaft Sonthofen
1986 in Sonthofen Max Scholz Königlich priv. Schützengesellschaft Sonthofen
1988 in Eutin Oskar Telfser Schützenkompanie Kastelbell
1990 in Kastelbell Georg Fontain sen. Königlich priv. Schützengesellschaft Sonthofen
1992 in Sonthofen Max Enzensberger Königlich priv. Schützengesellschaft Sonthofen
1994 in Eutin Anton Linser Schützenkompanie Kastelbell
1996 in Kastelbell Paul Schlinkmann Eutiner Schützengilde
1998 in Eutin Max Osterhammer Königlich priv. Schützengesellschaft Sonthofen
2000 in Sonthofen Klaus Wittenburg Eutiner Schützengilde
2002 in Kastelbell Klaus Schröder Eutiner Schützengilde
2004 in Eutin Wolfgang Wörfel Königlich priv. Schützengesellschaft Sonthofen
2006 in Sonthofen Walter Harzenetter Königlich priv. Schützengesellschaft Sonthofen
2009 in Kastelbell Andreas Schatzer Schützenkompanie Kastelbell
2011 in Eutin Benjamin Pixner Schützenkompanie Kastelbell
2013 in Sonthofen Hermann Herzog sen. Königlich priv. Schützengesellschaft Sonthofen
2015 in Kastelbell Norbert Riege Eutiner Schützengilde
2018 in Eutin Holger Reinholdt Eutiner Schützengilde
2020 Sonthofen    

Im Jahre 1975 hat der Eutiner Schützenbruder Rolf Werner Urlaub in Sonthofen gemacht und war von den musikalischen Darbietungen der dortigen Blaskapelle begeistert. Über diese Kontakte wurde die Eutiner Schützengilde nach Sonthofen eingeladen.

Zu diesem Anlass fuhr extra ein Sonderzug von Eutin nach Sonthofen. Als Festredner in Sonthofen hat der damalige Vorsteher der Eutiner Schützengilde Dieter Schädlich eine Rede gehalten, in der er auf die Fehler des Landrates von Sonthofen in Bezug auf Kolumbus einging. Dass er dem Landrat quasi Feuer machte, hat damals Hella von Bayern so begeistert, dass dadurch eine große Runde entstand.

Die Schützenkompanie Kastelbell war schon mit den Schützen aus Sonthofen befreundet und ganz schnell wurde aus der gemeinsamen Freude an der Musik die Idee entwickelt, gemeinsam ein Schießen auszutragen. Bei der Ausarbeitung waren auch Heinz Weß von den Eutinern sowie der Obmann der Musikkapelle Kastelbell Siegfried Debiasi maßgeblich beteiligt.

Nach dem ersten Schießen im Jahre 1976 in Sonthofen sollte es im Folgejahr nach Kastelbell in Süd Tirol gehen. Hierbei kam es dann zu erheblichen Schwierigkeiten bei der Einreise der Eutiner Schützengilde nach Italien, da die Eutiner mit Degen und Vorderladern bewaffnet nicht einreisen durften.

Nach etlichem Hin und Her auch über die Deutsche Botschaft wurde sich dann darauf geeinigt, mit Armbrüsten zu schießen. Heute wird in Sonthofen mit Kleinkalibern, in Kastelbell mit der Armbrust und in Eutin mit Vorderladern geschossen.